The Public Sector
TU Wien Bibliothek
The Public Sector
TU Wien Bibliothek

Journal Article

Title Städtebauliche Verträge und öffentliche Räume
Author Diebäcker, Tarek
Published on 02 Aug 2019
Published by Technische Universität Wien
Published in Volume 45 • Issue 2 • 2019 , pages 7-20
AC AC15446494
DOI 10.34749/oes.2019.3212
URN urn:nbn:at:at-ubtuw:4-3212

Links

Download Städtebauliche Verträge und öffentliche Räume [4.0 MB]

Abstract (German)

Seit dem Jahr 2014 hat die Stadt Wien die Möglichkeit mit privaten Grundeigentümer*innen städtebauliche Verträge abschließen. Bisher getroffene Vereinbarungen zeigen, dass insbesondere der öffentliche Raum einen zentralen Anwendungsbereich von städtebaulichen Verträgen darstellt. Aufgrund der engen Kooperation zwischen öffentlicher Hand und privaten Projektentwickler*innen stellt sich aber die Frage, ob die daraus resultierenden Räume tatsächlich öffentlichen Charakter aufweisen. Die Analyse des Wohnbauprojekts Danube Flats und der Neugestaltung des Hotel InterContinental am Heumarkt zeigt, dass grundsätzlich Stadträume mit unterschiedlichen Schattierungen von Öffentlichkeit geschaffen werden können. Allerdings wird auch deutlich, dass mittels städtebaulicher Verträge der Ausschluss von unerwünschtem Verhalten und die Ausgrenzung bestimmter Personengruppen legitimiert werden kann. Das spiegelt kritisch zu betrachtende Privatisierungstendenzen in der Stadtentwicklung wider.

License

CC BY-NC 4.0 Creative Commons Attribution-NonCommercial 4.0