Journal Article

Title Klimaschutz und Klimawandelanpassung im Wiener Wohngebäudesektor
Rechtlicher Rahmen und konkrete Maßnahmen
Author Steinmetz, Lisa-Anna
Published on 17 Mar 2020
Published by Der Öffentliche Sektor - The Public Sector
Published in Volume 46 • Issue 1 • 2020 , pages 79-85
DOI 10.34749/oes.2020.4558

Links

Download Klimaschutz und Klimawandelanpassung im Wiener Wohngebäudesektor [548.8 KB]

Abstract (German)

In den vergangenen Jahren wurden die Durchschnittstemperaturen in Wien spürbar höher. Auch im Gebäudesektor, insbesondere bei Wohngebäuden, kann gegen die durch den Klimawandel verursachten höheren Temperaturen und die Treibhausgasemissionen vorgegangen werden. Im Bereich der Wohngebäude gibt es bereits verschiedene Maßnahmen, die in Wien am Gebäude selbst eingesetzt werden können, um die negativen Effekte des Klimawandels zu kompensieren und die Treibhausgasemissionen zu reduzieren. Doch was sind die tatsächlichen Wirkungen der einzelnen Maßnahmen, mit welchem Kostenaufwand und welchen Herausforderungen sind sie verbunden, und welche rechtlichen Rahmenbedingungen gibt es? Durch Literaturrecherche und ExpertInneninterviews zeigt die vorliegende Studie, dass die eingesetzten Maßnahmen (Begrünung, thermisch-energetische Sanierungen, energieeffiziente Gebäude, Gebäudekühlung) zu einer Verbesserung des Innenraumklimas und einer CO2-Reduktion führen können. Das Ausmaß der Verbesserung sowie Kosten und Herausforderungen variieren jedoch stark zwischen den Maßnahmen.

License

CC BY-NC 4.0 Creative Commons Attribution-NonCommercial 4.0